Aktuelle Herausforderung

Fachkräftemangel

Das branchenübergreifende Defizit an Fachkräften erfordert, dass bei Stellenbesetzungen größere Kompromisse eingegangen werden als gewünscht. Um dennoch in der Probezeit zu überzeugen, müssen daher vorhandene Fähigkeitslücken gezielt aufgearbeitet werden.

Immer häufiger wird international nach geeigneten Probanden gesucht. Die Aufgabe während der Integrationshase umfasst dabei sowohl die Bearbeitung interkultureller Aspekte als auch fachlicher Unterschiede.

Durch gezielte Anreicherung fachlicher und persönlicher Kompetenzen, können Mitarbeitende, die branchenübergreifend recruited wurden, ihr Potenzial auch im neuen Arbeitsprofil voll entfalten.

Für qualifiziert Bewerber werden Sinnhaftigkeit von Arbeit, Work‐Life‐Balance, Möglichkeiten flexibel zu arbeiten, angenehme Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz und gezieltes Empowerment von Seiten des Unternehmens zu wichtigen Entscheidungskriterien bei der Stellensuche.

DIGITALISIERUNG/Arbeit 4.0

In agilen und digitalen Kontexten bilden andere Kompetenzen als bisher die Schlüssel zum Erfolg. Aspekte wie Selbstverantwortung, Kooperationsfähigkeit oder Gestaltungswillen müssen in vielen Bereichen auf ein neues Niveau gehoben werden. 

“The skills gap is a particular pain point, impeding innovation and prompting higher people costs.”

(Quelle: https://www.pwc.com/gx/en/ceo‐survey/2019/report/pwc‐22nd‐annual‐global‐ceo‐survey.pdf, S.21.)

Wenn Mitarbeitende gefordert sind sich ständig weiter zu entwickeln und verantwortlich mitzugestalten, verändert sich auch die Führungsrolle. Konzepte der Partizipation und neue Wege der  Entscheidungsfindung gewinnen ebenso an Bedeutung, wie  Gewährleistung von Sinnhaftigkeit und aktives Gesundheitsmanagement. 

„I now understand that we must change our recruitment criteria. We have spent much time investigating hard skills … But we must now look at soft skills and the ability to learn and grasp new knowledge, so that we build a workforce that can evolve into the new jobs we cannot even forecast today.“

(Recruitment manager in a large French company. Quelle: https://www.pwc.com/gx/en/ceo‐survey/2019/report/pwc‐22nd‐annual‐global‐ ceo‐survey.pdf, S.6.)

DAS INPEGRAM® PLUS

Onboarding =
Entwicklungsprozess

Effiziente Nutzung
der Einarbeitungsphase

Beidseitige
Zielverantwortung

Direkte Praxis-
anbindung

Dialogische
Umsetzung

Transparenz
und Sicherheit

Frühzeitige
Prognose

kontinuierliche
Evaluation

Das neue an Inpegram®

Unternehmensinterne Erwartungsklärung

Definition von erfolgskritischen
Kompetenzen und praxisbezogenen
monatlichen Meilensteinen
Text

Integrationsprozess mit Transfer-
aufgaben und Etappenzielen
entlang monatlicher Meilensteine

Monatliche Statusgespräche mit Feedback und entwicklungsfördernden Maßnahmen

GEWINN FÜR UNTERNEHMEN

Imageplus durch vorbildlichen Einarbeitungsprozess
Schließung der Lücke:
R
ecruitingmaßnahmen – Jahresgespräche
Individueller Zuschnitt auf
Stellenprofil & Unternehmenskultur
Dokumentation & Evaluation ohne Mehraufwand
Wirksame Investition zur Personalbesetzung (ROI)

EINSATZBEREICHE

Onboarding
Upsklilling &
Coaching
Interkulturelle Integration
Teamentwicklung
Change Prozesse
Qualifizierung bei Arbeitslosigkeit
Die Aufgabe: Onboarding UND Upskilling

Vorhandene
Fähigkeiten würdigen

Erfolgsrelevante
Kompetenzen ergänzen

Potentiale
voranbringen

Ergebnis: Optimierte Passung + Zukunftsfähigkeit

Nutzer

Führungskräfte

Berater und
Coaches

HR Intern

UMSETZUNGSOPTIONEN

Baustein
1
Definition erfolgskritischer Kompetenzen, Erwartungen und Meilensteine für eine spezifische Position
Einmalig pro Position
Führungskraft & Berater
Baustein
2a
Interne Umsetzung des Prozesses durch von PERSPECTIV zur Verfügung gestellte Unterlagen
Gesteuert durch
Führungskraft
Baustein
2b - alternativ
Umsetzung des INPEGRAM®-
Prozesses durch PERSPECTIV
bzw. lizenzierte Berater
Gesteuert durch
Berater
Zubuchbar
optional
Begleitendes Coaching
„On the Job“
für die Führungskraft

Reaktionen

Manager

Was mir gefällt ist, dass man seine Erwartungshaltungen reflektiert und konkretisiert. Sonst lässt man die Zeit so laufen und am Ende schaut man sich fragend in die Augen, wenn die Erwartungen nicht erfüllt sind.

Mitarbeitende

Gut ist, dass Anforderungen konkret und transparent gemacht werden. So weiß ich immer, was von mir erwartet wird und kann mich genau darauf ausrichten. (…) die regelmäßigen Gespräche und das Angebot unterstützender Maßnahmen (…) sind sehr hilfreich um die gesetzten Ziele zu erreichen.

KONTAKT

PERSPECTIV
Sonnenbergstr. 24
70184 Stuttgart

Tel.: + 49 711 2486 2442

mail(at)perspectiv.info

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.